banner

sankturbanuslogo89x111

Gegründet am 24. Mai 2008 in Wien sind die St. Urbanus Weinritter ein Ordenskollegium, das für die Förderung der Weinkultur, der wissenschaftlichen Forschung zum Thema Wein, für die Förderung der Kunst und Kultur sowie der Freundschaft und Geselligkeit eintritt. Sie bekennen sich zum geistigen Erbe des Abendlandes und  zu den ritterlichen Tugenden wie Tapferkeit, Mut, Wahrhaftigkeit, Güte, Demut und Nächstenliebe.

Namensgeber ist der Weinheilige St. Urbanus, Bischof von Langres und Autun aus dem 4.Jh.n.Chr. Das Ordenskollegium umfasst derzeit etwa 130 Mitglieder. Diese sind – ohne Rücksicht auf den Unterschied des Geschlechtes, des Standes und ihrer Funktion – gleich.

Es war die letzte Tafelrunde des Jahres, zu der das Konventikel Eins am Mittwoch, den 15. 11.2017 in den Ordenskeller geladen hatte. "Französische Rotweine älter als zehn Jahre" war das Thema, 17 Mitglieder des St. Urbanus Weinritter Ordenskollegiums waren dabei und erlebten eine Reise durch die Weinbaugebiete Bordeuax, Burgund und Madiran -  und durch die Jahre von 1986 bis 2005. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass die Topweine auch nach zehn oder zwanzig Jahren noch immer überzeugen.

2017 11 15 21.40.34

Dieser Tage, rund um Martini, kommen die neuen Weine in den Handel - und in Niederösterreich finden zahlreiche Weintaufen statt. So auch am Mittwoch, den 8.11.2017 in der Weinbauschule Krems, wo ein frischer Grüner Veltliner den Namen NEXUS erhielt. Mit dabei eine Abordnung des St. Urbanus Weinritter Ordenskollegiums sowie der ungarischen Weinritter Balatonvin Balatonfüred unter Großmeister Kálmán Koczor.

IMG 6823

"Wein und Kunst" gab es am Dienstag, den 24. Oktober 2017 in der Galerie des Palais Palffy zu sehen. Und zwar Bilder von drei ungarischen Künstlerinnen, dazu Wein von den ungarischen Weinrittern, die auf Einladung des St. Urbanus Weinritter Ordenskollegiums nach Wien gekommen waren. Organisiert von Ehrendame Christa Kattirs, durfte Großmeister Eduard Franz Hamersky etwa 50 Personen bei dieser Veranstaltung begrüßen. Die einen gelungenen Brückenschlag zwischen den Weinritterschaften beider Länder darstellte.

IMG 6652

Was zuletzt geschah:

Ordenskonvent und Geheimnis VI am 18.10.2017

BF: Carnuntum vor Burgenland am 11.10.2017

JungWinzerCompetenceTrophy am 22.9.2017

(zu "Verkostungen 2017")

Weinossage

Am Do, 30.11.2017 gibt es eine Weinossage. In 1210 Wien, Fultonstraße 26/3, 1. Stock, HOB, präsentiert Weinprinzessin Iris-Maria Wolff Weine der WienWeinWinzer - und dazu gibt's Bilder von Karl Seidelmann und Eva-Maria Koller-Rohrschach zu sehen..

Weitere Informationen ...

  • "Le Beaujolais Nouveaux est arrivé" - Der junge Beaujolais ist da - heißt es am dritten Donnerstag im November. Heuer war es am 16. November in ganz Frankreich soweit. Der Beaujolais Nouveaux ist der erste Wein des neuen Jahrgangs, ein fruchtiger, leichter Rotwein aus der Gamay-Traube gekeltert. Weil die klassische Kohlensäuremaischung zu langsam ist, wird der Wein mittels Kunstgriffen sehr schnell bereitet. Ein solcher Wein kann aufgrund seines überwältigenden Dufts und seiner Fruchtigkeit kurzzeitig Freude bereiten, stellt aber bei weitem nicht das Beste dar, was das Weinbaugebiet Beaujolais nördlich von Lyon zu bieten hat. Dennoch hat der Beaujolais Nouveaux eine Sonderstellung, denn am 13. November 1951 haben sich die Winzer der 72 Gemeinden des Beaujolais mit 23.000 ha Rebfläche eine Ausnahmegenehmigung vom französischen Weinrecht erstritten. Diese erlaubt es ihnen, ihren neuen Wein schon im gleichen Jahr der Erzeugung zu verkaufen. Wobei die Form der Vermarktung eine entscheidende Rolle in der weltweiten Bekanntmachung des Beaujolais als Weinanbaugebiet spielte, die durch den Winzer Georges Duboeuf im Jahr 1953 eingeführt wurde - und sich zu einem echten Wein-Event entwickelt hat.
    10734624047134

  • Der junge Wein aus der Steiermark, der Junker, ist da! Traditionell am Mittwoch vor Martini, heuer der 8. November, wurde er in zahlreichen Landeshauptstädten in ganz Österreich präsentiert, in Wien im festlichen Rahmen des Palais Ferstl. 46 Weinbaubetriebe aus der Südsteiermark schenkten ihren Junker 2017 aus - und dabei gab es so manch positive Überraschung. Auffallend zum Einen, dass immer mehr Winzer den Rivaner (Riesling & Sylvaner bzw. auch Müller-Thurgau) in ihren Junker cuvéetieren, was dem Wen eine erhöhte Fruchtigkeit verleiht, zum Anderen ist immer öfter der Gelbe Mukateller zu finden (z.B. WG Assigal aus Leibnitz: 80%MT, 10%GM, 10%SB, Dietrich aus Gamlitz 90%MT, 10%GM oder Zweytick aus Ehrenhausen 80%MT, 20%GM). Die klassischen, trocken-frischen Junker sind bereits selten geworden (Brolli aus Eckberg 50%WR+50% SB, Tschermonegg aus Glanz 50%WB, 30%SB, 20%MT). Und dann gibt es die fruchtig-frischen, die uns eindeutig am Besten mundeten: Walter Skoff aus Eckberg 50%SB, 30%MT, 20%SÄ sowie Erich & Walter Polz aus Spielfel 50%MT, 30%SB, 20%WR.
    2017 11 08 17.43.23

  • Der Weinbau stammt offenbar aus Georgien und ist älter als 8.000 Jahre (mehr dazu in "Wein zum Lesen").

  • Nun ist es soweit: die Statutenänderung ist von der Vereinspolizei Wien zurück - und die neuen Statuten des St. Urbanus Weinritter Ordenskollegiums sind jetzt im Mitgliederbereich!

  • Die Wein- und Obstbauschule Klosterneuburg hat wieder einige interessante Kurse ausgeschrieben. Für unsere Ordensmitlgieder interessant wäre das Sensorikseminar für Wein von Dipl.Ing. Robert Steidl, das sowohl eine grundlegende Einführung in die Technik des Kostens gibt, als auch die Gelegenheit, seine eigenen sensorischen Fähigkeiten zu testen und besser kennen zu lernen. Mit Hilfe von zahlreichen Testweinen, Weinfehlern und Aromen werden die Möglichkeiten zur richtigen oder falschen Weinbeurteilung demonstriert. Am 8. und 9.3.2018, 9.00-16.30 Uhr. Kosten: € 145,- Anmeldeformulare unter:www.weinobstklosterneuburg.at/service/Kurse-und-Seminare, Anmeldeschluss: 3 Wochen vor Kursbeginn.

  • Ein neuer Menüpunkt im Mitgliederbereich: Karl's Kulinarium berichtet über die außergewöhnlichen Speisen unseres neues Ordensküchenmeisters Karl Schaffelner. Wie z.B. am 5.9.17 Löwenzahnsuppe mit Lachsnockerl,  Ziegenkäse Panna Cotta mit Flußkrebsen und Kaviar, Rotbarbe mit Wurzelsud und Kren.

Alle Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
4
7
10
11
12
13
16
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28

Ordenswinzer / Ordensrestaurant