banner

sankturbanuslogo89x111

Gegründet am 24. Mai 2008 in Wien sind die St. Urbanus Weinritter ein Ordenskollegium, das für die Förderung der Weinkultur, der wissenschaftlichen Forschung zum Thema Wein, für die Förderung der Kunst und Kultur sowie der Freundschaft und Geselligkeit eintritt. Sie bekennen sich zum geistigen Erbe des Abendlandes und  zu den ritterlichen Tugenden wie Tapferkeit, Mut, Wahrhaftigkeit, Güte, Demut und Nächstenliebe.

Namensgeber ist der Weinheilige St. Urbanus, Bischof von Langres und Autun aus dem 4.Jh.n.Chr. Das Ordenskollegium umfasst derzeit etwa 130 Mitglieder. Diese sind – ohne Rücksicht auf den Unterschied des Geschlechtes, des Standes und ihrer Funktion – gleich.

Zwei Abende und zwei Rebsorten: Erstmals findet eine Tafelrunde des Konventikel EINS zum selben Weinthema an zwei Abenden, am 21. und 28. Juni 2017 statt. Es gibt zwei weiße Rebsorten: Rotgipfler und Zierfandler im direkten Vergleich. Beim ersten Termin am 21.6. im Ordenskeller haben 15 Mitglieder des St. Urbanus Weinritter Ordenskollegiums 19 Weine verkostet - und entdeckten dabei so manchen in Würde gealterten Schatz.

IMG 2168

Es war ein Blick hinter die Kulissen des Wiener Wurstelpraters, den 22 Teilnehmer des St. Urbanus Weinritter Ordenskapitels auf Einladung des Konventikels Wiener Weinberge am Freitag, den 9. Juni 2017, machen konnten. Bestens geführt und instruiert von den beiden Guides - Wolfgang Horak und Alfred Brunsteiner – gab es nicht nur historisches, sondern auch jede Menge Spaß und zum Schluss noch ein kühles Budweiser in der Luftburg.

IMG 20170609 WA0012

Zwei Jungwinzerinnen aus NÖ und dem Burgenland holten sich dieses Jahr die begehrte Siegestrophy des NEWCOMER AWARDS des St. Urbanus Weinritter Ordenskollegiums. Im Rahmen des Stftungsfestes in der Michaelerkirche wurde in der Kategorie Weissweine Angelika Lobner aus Mannersdorf an der March mit ihrem Bernsteinwein 2016 (CH/WB/GV) und in der Kategorie Rotweine Stefanie Gerdenits aus Hornstein mit ihrem N2015 (ZW/BF) prämiert.

DSC 6136

Was zuletzt geschah:

Stiftungsfest am 23.5.2017

Glas & Pinot am 12.5.2017

Die Loire in Weiß und Rot am 3.5.2017

(zu "Verkostungen 2017")

Rotgipfler, Zierfandler & Roter Veltliner

Nach dem ersten Termin am 21.6.17 gibt es am Mittwoch, den 28.6.2017, die zweite Rotgipfler und Zierfandler-Tafelrunde mit einem Menü von Ordensküchenmeister Karl Schaffelner. Ab 19.00 Uhr im Ordenskeller, 1160, Richard Wagnerplatz 7. Und am 14.7.17 lädt das Konventikel NÖ zur Roten Veltliner Verkostung ins Weingut Aigner in Grossriedenthal, ab 16.00.

Weitere Informationen ...

  • Ordensmitglied Rainer Christ wurde von Falstaff zum "Heurigenwirt des Jahres" gekürt. Rund 1.500 Betriebe standen zur Bewertung, "25.000 Bewertungen aus der Community zeigten, dass den Österreichern ihre Heurigen sehr am herzen liegen", so Falstaff-Herausgeber Rosam. Rainer Christ aus Stammersdorf konnte die Kategorie "Bester Heurigenwirt" (Kombination aus Ambiente, Küche und Wein) klar für sich entscheiden. Als "Winzer des Jahres" wurde der Wagramer Winzer Anton Bauer ausgezeichnet. Falstaff Wein-Chefredakteur Peter Moser begründet die Entscheidung der Redaktion mit der konsequenten Kombination aus Tradition und Experiment auf der Grundlage höchsten Qualitätsbewusstseins. So setzte Bauer neben Wagramer Klassikern wie Grüner und Roter Veltliner sowie Riesling schon früh auf Rotweine. Ein mutiger Schritt, doch heute gehören sein Pinot Noir, sein Cabernet Sauvignon und die exklusive Cuvée Legendär zu den Besten. Und mit seinen sorten- und regionstypischen Weißweinen spielt er in der gleichen Liga. Wir gratulieren - ebenso den Sortensiegern Kat. Weißwein:
    • Grüner Veltliner: Grüner Veltliner Smaragd Ried Achleithen 2016 (97 Punkte), Weingut Rudi Pichler – Wachau
    • Riesling: Riesling Smaragd Unendlich 2016 (99 Punkte), Weingut F.X. Pichler – Wachau
    • Weißburgunder: Weißburgunder Der Wein vom Stein 2016 (95 Punkte), Weingut Neumayer – Traisental
    • Sauvignon Blanc: Sauvignon Blanc Ried Zieregg G STK 2015 (98 Punkte), Weingut Tement – Südsteiermark
    • Chardonnay: Chardonnay Tribute 2015 (98 Punkte), Weingut Wieninger – Wien
    • Welschriesling: Welschriesling Franz Lackner 2016 (93 Punkte), Weingut Lackner-Tinnacher – Südsteiermark
    • Gemischter Satz: Wiener Gemischter Satz DAC Rosengartl 2016 (95 Punkte), Weingut Wieninger – Wien
    • Gelber Muskateller: Gelber Muskateller Ried Steinriegl 2016 (94 Punkte), Weingut Wohlmuth – Südsteiermark
    • Grauburgunder: Grauburgunder Ried Oberburgstall 2015 (96 Punkte), Weingut Hannes Harkamp – Südsteiermark
    • Rotgipfler/Zierfandler: Rotgipfler Ried Rodauner Top Selektion 2015 (95 Punkte), Weingut Alphart – Thermenregion
    • Traminer: Gewürztraminer Ried Nussberg 2015 (94 Punkte), Weingut Gross – Südsteiermark
    • Roter Veltliner: Roter Veltliner Smaragd 2016 (96 Punkte), Weingut Rudi Pichler – Wachau
    • Cuvée Weiß: Tausendweiss 2013 (95 Punkte), Weinbau Karl Fritsch – Wagram
    • Orange Wine: TERO belebt² 2013 (95 Punkte), Weingut Ploder-Rosenberg
     
  • Die Cuvéetierung des St. Urbanus-Geheimnisses Nr. VI hat am 25. April 2017 beim Winzer Michael Edelmoser stattgefunden. Bei der Kreierung einer Rotwein-Cuvée tatkräftig mitgewirkt haben Monika und Christian Schwedler, Edith und Wolfgang Sluszanski, Silvia und Christian Stöger, Martin Sax vom St. Urbanus Weinritter Ordenskollegium sowie Michi Edelmoser selbst. Nun werden 300 Liter dieser Cuvée nach den genauen Maßvorgaben erzeugt, die dann beim Ordenskonvent im Herbst präsentiert wird.
    FullSizeRender  IMG 4759 

  • Das Protokoll und alles Wissenswerte über die Generalversammlung 2017 jetzt im Mitgliederbereich!

  • Ein neuer Menüpunkt im Mitgliederbereich: Karl's Kulinarium berichtet über die außergewöhnlichen Speisen unseres neues Ordensküchenmeisters Karl Schaffelner. Nach Wildschweinragout mit Zwetschgen und Nüssen in Rotweinsauce mit Serviettenknödel gab es zuletzt Schweinebacken in Rotweinsauce mit Schwarzwurzeln und Süßkartoffelpürée.

Ordenswinzer / Ordensrestaurant