banner

NEWCOMER-Award 2022

Zum 10. Mal wurde heuer der NEWCOMER-Award gemeinsam mit der Ost- und Weinbauschule Klosterneuburg veranstaltet. Und zum 5.Mal in Folge fand der Galaabend - heuer am 21.Juni - in den Hohen Kassamatten des Palais Coburg statt. 44 Absolventen und Absolventinnen hatten diesmal ihre 124 Weine eingereicht, prämiert wurden wieder die drei Kategorien Weisswein Klassik, Weisswein Reserve und Rotwein. Die 9 Finalisten kamen aus sieben verschiedenen Weinbaugebieten - und 6 von Ihnen waren nicht zum ersten Mal im Finale im Palais Coburg dabei.

Sieger 22  

In der Kategorie Weisswein Klassik ging der 1.Platz an Andreas MAUSER aus Groß Schweinbarth im Weinviertel mit seinem Gemischter Satz 2021 (vollmundig, Säurerückgrat, Aroma z.t. Pfefferl, auch Stachelbeere). Bereits 2020 hatte er mit diesem Gemischten Satz, allerdings Jahrgang 2019, Platz 2 belegt. Zweiter wurde heuer Michael KISS aus Jois, Leithaberg. Im Vorjahr hatte er beim Rotwein Platz 1 mit dem Blaufränkisch by Michael Ried Auflage 2019 belegt, heuer holte er sich mit seinem Gelber Muskateller 2021 (kräftig, hohe Säure, Muskat sehr deutlich, dezente Restsüße) die nächste NEWCOMER-Prämierung. Platz 3 ging an Mathias PRUGMAIER aus Leibnitz, Südsteiermark mit seinem Sauvignon Blanc DAC 2021 (Gelbe Paprika, Holunder, dezente Säure). Bereits 2019 hatte er Platz 3 bei den Weissweinen Reserve belegt, mit seinem Sauvignon Blanc DAC 2018.

In der Kategorie Weisswein Reserve gewann Johannes HAIMERL aus Gobelsburg, Kamptal mit seinem Grüner Veltliner DAC 2020 (extraktreich, deutlicher Restzucker, Ananas, Honigmelone, kein vordergründiges Holz) vor Florian BAUER auf Platz 2 aus Zaußenberg, Wagram mit seinem Chardonnay Reserve 2020 (deutliches Holz, Vanille, Kaffee, Extraktsüße, hohe Reife, harmonischer Restzucker). Im Vorjahr hatte Bauer mit seinem Sauvignon Blanc 2020 Platz 3 bei der Kategorie Weisswein Klassik geschafft. Verena LANGMANN aus St.Stefan ob Stainz aus der Weststeiermark kam mit ihrem Sauvignon Blanc DAC 2019 (Schieferboden und Gneis, mineralische Note, 26 Monate im Barrique) heuer auf Platz 3.

In der Kategorie Rotwein ging der 1.Platz an Katharina SCHWERTFÜHRER aus Sooß, Thermenregion (vertreten durch ihre Schwester Anna) mit deren Cabernet Franc Exklusiv 2020 (sehr vollmundig und dicht, wird nicht jedes Jahr so reif). Schon 2019 hatte Anna Platz 3 belegt, mit der Privat Cuveé  2017. Platz 2 ging diesmal an Martin HEINZL aus Deinzendorf im Weinviertel für seinen Merlot Kleines Eichenfass 2019 (sehr reif, letzte Sorte bei der Lese, Paprika, Stachelbeere, Rosinen, Vanille, Dörrpflaume). 2020 hatte Martin Heinzl in der Kategorie Weisswein Reserve mit seinem Grüner Veltliner Weinviertel DAC 2019 bereits Platz 3 belegt. Platz 3 ging beim Rotwein heuer an Katharina BAUMGARTNER aus Untermarkersdorf im Weinviertel für ihren KTI Cuvee Reserve 2019 (Linie KTI, Cuveé ZW-ME-CS, sehr dicht trotz >13%, daher ein Glas mehr als sonst)

Zum 10-jährigen Jubiläum wurden auch die erfolgreichen ehemaligen Newcomer Gewinner vom Absolventenverband eingeladen. Gekommen waren Mathias Pöcher, Leonhard Schödl (Rotwein 2019 und 2020), Johann Gisperg (Rotwein 2015 und 2014, 2016 Platz 3), Angelika Lobner (Weissweine 2017 und 2014 Platz 1 und 2) und Alexander Gindl (Weißwein Reserve 2019, Weissweine Klassik und Reserve 2018) (v.l.n.r.). Krankheitsbedingt absagen mussten leider Stefanie Gerdenits (Rotwein 2018 und 2017 und 2015 Platz 2) und Johannes Fritz (Weisswein Reserve 2020).

Ex Sieger

Text: Christian Schwedler/Christian Stöger
Fotos: Franz Wanovits

Aktuelle Termine