banner

3 Neue und 3 Vorrückungen

Trotz Corona-Pandemie, der heuer das Konventikelfest Eins zum Opfer gefallen war, konnte das Konventikelfest der Wiener Weinberge unter Einhaltung  der Covid 19-Sicherheitsbestimmungen am Sonntag, den 6. September 2020, stattfinden. Mit Beatrix Palme, Gabriele Posch und Michael Scherzer wurden drei neue Mitglieder ins Ordenskollegium aufgenommen, zur Weindame bzw. zum Junker vorgerückt sind Karin Herbeck, Robert Hirschmann und Ernst Nevrivy.

WrWein 018

Das unbeständige Wetter zwang uns zwar in eines der Glashäuser in Hirschstetten, hatte aber auf die Abwicklung und Stimmung des Festes keinerlei Auswirkungen.   Die Eröffnung begann mit  der Segnung durch Pater Georg Hopf , danach folgten Worte des Großmeisters Franz Hamersky und das Fest wurde mit folgenden Neuaufnahmen bzw. Inthronisierungen fortgesetzt: 

Beatrix PALME – Hospita
WrWein 011

Gabriele POSCH – Hospita
WrWein 012

Michael SCHERZER – Hospes
WrWein 013

Karin HERBECK – Weindame
WrWein 014

Robert HIRSCHMANN – Junker
WrWein 015

Bezirksvorsteher Ernst NEVRIVY – Junker
WrWein 016

Nach dem bereits traditionellen Gruppenfoto wurde das Buffet eröffnet, welches von Ritter Michael Kandler und seinem Team  in bewährter Manier und Qualität  zubereitet wurde. Gleichzeitig wurde die Vielzahl an Weinen aus verschiedenen Lagen und Jahrgängen verkostet: Grüner Veltliner  wie der "X" 2019 von Rainer Christ, GV Bisamberg 2018 von Michael Kandler und GV Ried Steinbügeln 2019 von Karl Lentner, Sauvignon Blanc 2019 von Rainer Christ, Riesling Nussberg 2019 und Bisamberg 2019 von Norbert Walter, Grauburgunder 2018 und 2019 von Peter Bernreiter, Roter Veltliner Rosenberg 2019 vom WG Bründy am Wagram,  Weißburgunder Grinzing 2019 und Rosenberg 2017 vom WG Cobenzl, Gemischter Satz, Bernsteinwein 2019 von Agnes Minkowitsch, Chardonnay Cuveé von Ernst Strauch und Merlot Ried Leiten 2016 von K+K Fuchs. Hier auch ein Dank an unsere Ordenswinzer, die die Weine zur Verfügung gestellt haben.  

Als Abschluss gab es dann den Auftritt von Ritter Karl Seidelmann mit seiner neuen Formation "The Amadors". Die Hits der 60er bis 80er Jahre animierten viele zum Tanz, jedoch wurde immer auf den Corona-Abstand geachtet. Dieser sehr festliche und auch unterhaltsame Tag ging seinem Ende zu und man war sich einig: Wir freuen uns auf  nächstes Jahr, vielleicht wieder ohne Corona-Einschränkungen! Pro Vino et Sodalitate .

Text: Karl Seidelmann, Christian Stöger
Fotos: Alfred Pany

Aktuelle Termine