banner

Terra Technika

In die wunderbare Welt der Technik entführte das Konventikel Wiener Weinberge am 29. Februar 2020. Pünktlich um 9.00 Uhr fuhr unser gut besetzter Reisebus mit den TeilnehmerInnen zur nostalgischen Reise nach Klein Haugsdorf (Excalibur City) ab. Ziel war der Besuch und Führungen durch die Welt der Technik & Musik. "Terra Technica" – Jukebox & Pinball im Time Travel-Museum mit der Sonderausstellung Sound & Vision. In einem wundervollen, stilechten und atemberaubenden Ambiente präsentiert der leidenschaftliche Sammler und Jukebox-Hero Ronald Seunig und der wahre Pinball Wizard und zugleich Kurator , Günter Freinberger, die weltgrößte Ausstellung von Jukeboxen, Pinball-Geräten und anderen münzbetriebenen Automaten.

IMG 20200629 WA0002

Es erwartete uns eine auf 8.500 m2 große Zeitreise-Erlebniswelt und  einzigartige Ausstellungserlebnisse in 6 Sektoren. Unter anderem  wurde uns die Geschichte der Tonaufnahme „Sound & Vision“ erzählt, wir sahen die wichtigsten Entwicklungen der phonographischen Industrie. Von Papierwalzen, welche als Tonträger in Drehorgeln gedient haben, über die Blechloch-Platten, Schellack- und Vinylschallplatten, Phonographen und Grammophone, Magnet-Tonbändern bis zu modernen  MP3-Playern und Smartphones. Höhepunkt war eine funktionale Nachbildung eines Tonstudios aus den 1960er Jahren. Die Exponate sind überwiegend voll funktionsfähig. 

IMG 20200630 WA0006

Und weiter ging es in diesem weltweit einzigartigen Museum  – hervorragend kompetent und unterhaltsam von Günter Freinberger präsentiert - über 850 Jukeboxen der Marken Wurlitzer, Rock-Ola, Seeburg, Ami, Gabel und Einzelstücke sowie Raritäten, von der Blütezeit ab den 1930igern bis in die Rockigen 1950ziger Jahre. Durch Einwurf eines Tokens konnte man sich sein Lieblingslied auf einem der zahlreichen Exponate anhören.  

IMG 20200629 WA0000

Nach der Mittagspause in der Vinyl-Bar & Restaurant, ganz im Stile der 1950/60er Jahre,  begann der zweite Teil der Führung. Jetzt ging es in die bunte Welt der Flipper-Automaten. Für alle, die gerne die Kugeln zum Rollen bringen, waren ca. 250 Exponate ebenfalls durch Einwurf eines Tokens zum Spielen bereit.  Zum Staunen brachten und in Nostalgie versetzten uns „Klassiker“ wie der „Elton John Flipper“, der legendäre „Beat Me“  Elvis Musikflipper, AC/DC,  Rolling Stones oder Beatles Flipper mit Mega-Sound . Spacig wurde es bei „Apollo 13“, „Star Trek“ bis zu „Star Wars“.  

Nach kurzer Kaffee & Kuchen-Pause in der stilechten American Diner Bar waren Neugier und „Spieltrieb“ weiter groß. Im Untergeschoß präsentierte sich dann der Sektor der 1930iger Jahre. Automobilfreaks sahen das Privatauto von Stan Laurel, einen Ford T, und andere sehenswerte Automobile sowie viele Originalrequisiten aus alten Filmen. Im Sektor der 1970iger und 1980iger stand das Original Batmobil und die Superheros wie Spiderman, Superman, Avengers und Hulk.   

In einem eigenen Ausstellungsbereich sahen wir den Großteil einer einzigartigen exklusiven Sammlung von über 50.000 Spielen. In der Pixelworld wurde uns die Entstehung der Videospiele, vom legendären „Pong“ im Jahre 1972, über Pac Man und Space Invaders bis zu VR-Gamekonsolen erklärt. Bekannte und unbekannte Video- und Computerspiel-Klassiker erinnerten uns an durchgemachte Nächte mit Freunden. Oder man konnte den Fortschritt der Technik bewundern. Denn früher war natürlich alles besser. Außer vielleicht die Spielegrafik.

IMG 20200301 WA0002

In alte Zeiten eintauchen, legendäre Spieleklassiker wieder zu spielen oder einfach alte Platten im Wurlitzer hören, das war ein Erlebnis. Absolut sehenswert ! Vielen Dank an das gesamte freundliche und kompetente Team von Terra Technica.
www.terratechnica.info. Danach ging's in Weingut Urban nach Wullersdorf, wo Andreas Urban jun. zur Weinverkostung mit Heurigenbuffet (alles selbst von Fam. Urban erzeugt) lud.

Erdig wie die fruchtbaren Lehmböden in der Großlage der Retzer Weinberge ist auch der Winzer selbst. Im Herzen des Weinviertels setzt Andreas Urban auf Bodenständigkeit. In seinen Weingärten gedeihen die Sorten Grüner Veltliner, Rivaner, Chardonnay, Riesling, Gelber Muskateller, Roter Traminer, Sauvignon blanc, Blauburgunder, Zweigelt und Pinot Noir. Gemäß seinem Motto „Nicht zu viel und nicht zu wenig„ vereint er händische Arbeit und Gefühl in seinen etwa 14 ha Rebfläche alljährlich zu Spitzenprodukten. Dies beweisen folgende Erfolge: 2** von Falstaff & AWC, 3 x Bundessieger SALON Österreich Wien, 4 x Landessieger NÖ, 30 x Gold bei AWC Vienna und viele weitere Auszeichnungen.

Zu verkosten gab es quer durch das Sortiment "Urban Days": GV 2019 Weinviertel DAC,  GS 2018 aus Riesling, GV, Muskateller und Traminer, weiters SB 2019, Gelber Muskateller und Roter Traminer 2018, eine hervorragende WB Reserve, Gereiftes und Raritäten bei Rotweinen wie Blauer Portugieser, Pinot Noir und Zweigelt Reserve 2015.  Weingut Urban liefert übrigens auch nach Wien, Details unter www.weinbau-urban.com.

So kehrten wir gut gestärkt und sehr guter Stimmung zurück nach Heiligenstadt.

Text und Fotos: Karl Seidelmann

 

Mehr in dieser Kategorie: « Neujahrsempfang 2020

Aktuelle Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31