banner

Seifert Helmut

Seifert Helmut

Dienstag, 21 September 2021 13:43

NEWCOMER aus drei Bundesländern

Neue, junge Siegergesichter gab es am 7.September 2021 bei der 9. Prämierung des NEWCOMER AWARDS, organisiert und veranstaltet vom St.Urbanus Weinritterordenskollegium und dem Absolventenverband der Weinbauschule Klosterneuburg. Wobei mit Johannes Fritz vom Wagram, der sich wie im Vorjahr in der Kategorie Weißwein Reserve den Sieg holte, ein bekanntes Gsicht dabei war. Allerdings nur virtuell, denn der Jungwinzer war via Zoom von seinem Praktikum in Deutschland zugeschaltet.  Und erstmals kamen die Preisträger auch aus drei verschiedenen Bundesländern: Niederösterreich, Burgenland und Steiermark. 

Donnerstag, 16 September 2021 11:28

Gewinner des NEWCOMER-Awards 2021

Weissweine Klassik:  (Alk. < 13,0 % und RZ < 9g)

1.Platz:     Muskateller Eichberg DAC 2020
Mathias LIELEG aus Leutschach, Südsteiermark

2.Platz:     Sauvignon Blanc 2020
Paul ZIMMERMANN aus Radlbrunn, Weinviertel

3.Platz:     Sauvignon Blanc 2020
Florian BAUER aus Zaußenberg, Wagram

 Weissweine Klassik

1. Platz

Muskateller Eichberg DAC 2020
12,2 % Akl. / 3,5 g RZ / 5,8 g Säure
Mathias LIELEG vom Weingut Adam-Lieleg aus 8463 Leutschach, Südsteiermark
www.adam-lieleg.atDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weißgelb in der Farbe; feines Parfüm, das sich zunehmend intensiviert, Muskat-Feeling mit floralen Akzenten; frisch geöffnet schon sehr fruchtig, wie frische Muskat-Trauben. Mit Luft und etwas Zeit fast schon kitschig, parfümiert; die Aromenbandbreite setzt sich auch am Gaumen fort, Eleganz mit zarter Fruchtsüße und reifer Säurepikanz, benötigt Luft, bringt dann ein Sortenerlebnis im Glas. Bestmöglicher Vertreter eines klassischen sortentypischen Muskatellers.

 Mathias LIELEG

2. Platz

Sauvignon Blanc 2020
12,7 % Akl. / 2,7 g RZ / 6,7 g Säure
Paul ZIMMERMANN vom Winzerhof Zimmermann aus 3710 Radlbrunn, Weinviertel
www.winzerhof-zimmermann.comDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Helles Strohgelb; „es grünt so grün …“, sortentypische Klassik-Variante, Tomatenrispen, wilder Salbei, etwas Paprika und Gras; am Gaumen durch und durch mit burschikoser Sortenaromatik behaftet, mittlere Maschen, zartherber Touch im Abgang. Knackige Säure;  kompakter Körper;  schöne Länge und angenehmer Trinkfluss.

 Paul Zimmermann

3. Platz

Sauvignon Blanc 2020
12,7 % Akl. / 2,4 g RZ / 6,9 g Säure
Florian BAUER vom Weingut Bauer aus 3701 Zaußenberg, Wagram
www.zaussenberg.atDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Helleres Strohgelb; in der Nase deutlich vegetabile und florale Anteile,  exotische Früchte, blumig, später etwas Holunderblüten; elegante Sortentypizität; präsentiert sich am Gaumen saftig und kokett, von animierender Fruchtsäure geprägt, burschikoser Charakter, mittlere Maschen, im Abgang vegetabile „Renaissance“. Entwickelt sich wunderbar mit Luft und etwas höherer Temperatur. Sehr harmonisch; schöne Säure; sehr schöner Abgang und Nachgeschmack.

 Florian Bauer

 Weissweine Reserve:  ( Alk. ≥ 13,0 % )

1. Platz: Roter Veltliner – Steinberg Privat 2019
Johannes FRITZ aus Zaußenberg, Wagram

2. Platz:  Chardonnay Reserve 2019
Florian BAUER aus Zaußenberg, Wagram

3. Platz: Chardonnay Horvath 2020
Christian SALZL aus Illmitz, Neusiedlersee

 Weissweine Reserve

1. Platz

Roter Veltliner – Steinberg Privat 2019
14,2 % Akl. / 7,6 g RZ / 6,3 g Säure
Johannes FRITZ vom Weingut Fritz aus 3701 Zaußenberg, Wagram
www.roterveltliner.atDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Strohgold mit einem Hauch Bronze; in der Aromatik vielschichtig und doch sortentypisch, kann Reife, wohldosierten Holzeinsatz und später auch Feuer (Alkohol) perfekt vereinen,  dunkelgelbe und exotische Früchte; leichtes Dörrobst. Sehr balanciert; dicht, lang und charaktervoll, Upperclass der Sorte, erst am Beginn seiner Entwicklung. Paradebeispiel für kräftigen Roten Veltliner. Ein würdiger Siegerwein! 

 Johannes Fritz

 2. Platz

Chardonnay Reserve 2019
13,7 % Akl. / 8,1 g RZ / 6,4 g Säure
Florian BAUER vom Weingut Bauer aus 3701 Zaußenberg, Wagram
www.zaussenberg.atDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Strohgelb mit Goldreflexen; von Beginn an röstig und toastig, Pumpernickel und dunkle Brotrinde, dazu getrocknete Feigen, „weihnachtliches“ Feeling; am Gaumen feurig und fulminant, abermals vom Holz intensiv geprägt, Extraktsüße und Restsäure spielen spannende Pikanz-Balance, schönes Beispiel für einen österreichischen Chardonnay mit deutlich merkbarem Holzeinsatz; Geschmack nach körperreichem und leicht strengem Tannin aus französischer Eiche; andererseits süßer Vanille/Kokoston in Geruch und Geschmack wie amerikanischen Eiche. (Auflösung: Wein reifte in ungarischer Eiche). Sehr voll und lange am Abgang. Gewinnt mit Luft. Auf Wiedersehen in ein bis zwei Jahren. 

 Florian Bauer (2)

3. Platz

Chardonnay Horvath 2020
14,3 % Akl. / 3,2 g RZ / 5,2 g Säure
Christian SALZL vom Weingut Salzl aus 7142 Illmitz, Neusiedlersee
www.salzlwein.atDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Intensives Gelb und Gold, sogar Grünschimmer; im Geruchsbild relativ weit entwickelt, Dörrobst, dazwischen dezente Vegetabilität (Spargel) und Würze; am Gaumen voll und reif, vom Alkohol (positiv) geprägt, beachtliche Struktur, gute Länge.Schöner Reserve-Weißwein mit kräftigem Körper. Merkbares Barrique und leichte Säureabbau-Noten. Jüngster Vertreter in der Serie. Noch etwas jugendlich. Zeigt großes Potential, braucht aber noch etwas Zeit.

 Christian Salzl

Rotweine:

1. Platz: Blaufränkisch by Michael Ried Auflange 2019
Michael KISS aus Jois, Leithaberg

2. Platz: Merlot R. 2018
Christian HEISS aus Illmitz, Neusiedlersee

3. Platz: St.Laurent Josef 2019
Kathrin BRACHMANN aus Traismauer, Traisental

 Rotweine

1. Platz

Blaufränkisch by Michael Ried Auflange 2019
14,4 % Akl. / 1,0g RZ / 5,0 g Säure
Michael KISS vom Winzerhof Kiss aus 7093 Jois, Leithaberg
www.winzerhof-kiss.at; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwarz mit hauchdünnem, purpur-violettem Rand; individuelle, intensive Interpretation der Sorte im Bukett, Glühwein und Punsch im Holzkleid; feurig-fulminanter Einstieg am Gaumen, röstig-toastig, aber auch Rumtopffrüchte sowie „Rum-Kokos von Casali“ tauchen auf, zwischen Holz und Frucht dringt immer mehr Tannin durch, verstrahlt Wärme und Dichte, wohliger Nachhall mit Restsäure. Sehr kräftiger Körper und mächtiges Tannin. Noch etwas jugendlich und erst am Beginn seiner Entwicklung. Großes Potential, braucht aber noch etwas Zeit um alle Komponenten harmonisch zu vereinen.

 Michael Kiss

2. Platz

Merlot R. 2018
14,3 % Akl. / 3,3 g RZ / 5,0 g Säure
Christian HEISS vom Arkadenweingut Heiss aus 7142 Illmitz, Neusiedlersee
vwww.arkadenweingut-heiss.atDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwarz mit hauchdünnem, gekochtem Rand; pendelt im Bukett zwischen Bordeaux-Feeling (natürlich rechtes Ufer) und Würze, kann Schote und Cassis mit Schokolade vereinen; am Gaumen reife Fulminanz, extraktsüß ummantelte Tannine, abermals Schokolade, noch jugendliches Toasting, schafft es, die noble Sortentypizität bis ins Finish aufrechtzuerhalten und sogar noch zu steigern, beachtliche Persistance. Sehr schöne Länge und Abgang. Gewinnt mit Luft nach dem Öffnen noch deutlich an Aroma und Harmonie.

 Christian Heiss

3. Platz

St.Laurent Josef 2019
13,3 % Akl. / 2,4 g RZ / 5,7 g Säure
Kathrin BRACHMANN vom Weingut Brachmann aus 3133 Traismauer, Traisental
www.weingutbrachmann.atDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weininfo: Löss mit Schotterstreu, 14 Jahre alte Reben, Handlese, Ausbau 10 Monate in neuen Barriques, Füllung am 23. Februar 2020 (??)

Tiefdunkle Farbe, schwarzer Kern; dunkle Waldbeeraromatik; leichte Pinot Noir-Noten; dezentes Holz mit stärkerem Toasting. In der Nase süß gekocht, Punscharomen und Rumtopffrüchte, vom Holz elegant ergänzt, dazu röstige rote Rüben; „weihnachtliches“ Feeling von Beginn an am Gaumen, fast geschmeidige Textur mit zunächst dezenter Restsäure, Kokosraspel, Zwetschken und Weichselkompott, Schoko-Kirsch-Holz-Kombination, forsche Rotbeerigkeit im Nachhall. Sehr schöner und typischer Vertreter von St. Laurent. Moderne Stilistik. Wunderbar harmonisch. Schöne Fülle. Langer Abgang und toller Nachgeschmack.

 Kathrin Brachmann

Weinbeschreibung: DI Harald Scheiblhofer und Prof. Dr. Walter Kutscher 
Fotos: Franz Wanovits

Mittwoch, 17 März 2021 16:20

Teilnahmebedingungen NEWCOMER Award 2021

VERBAND DER KLOSTERNEUBURGER ÖNOLOGEN UND POMOLOGEN und
SANKT URBANUS WEINRITTER ORDENSKOLLEGIUM
ÖSTERREICHS NEWCOMER 2021

Als JungwinzerIn möchten wir Sie persönlich einladen, an unserer Weinpämierung um den „Newcomer Award 2021“ teilzunehmen. Die Einreichung ist ab sofort bis 7.Mai 2021 möglich.

Wir, der Verband der Klosterneuburger Önologen und Pomologen und das Sankt Urbanus Weinritter Ordenskollegium, freuen uns, wenn auch Sie heuer mit dabei sind.

Diese Weinprämierung ist ausschließlich für Leute wie Sie zugänglich, also junge AbsolventInnen der HBLAuBA Klosterneuburg der letzten 5 Jahrgänge.

Den Newcomer Award gibt es heuer zum 9.Mal. Für dieses Jahr konnten wir wieder die POK Pühringer Privatstiftung im Palais Coburg als Sponsor gewinnen. Damit wird die Prämierung am 28.06.2021 wieder in den Räumen des Palais Coburg stattfinden.

Es gibt auch dieses Jahr wieder 3 Kategorien:

  • Kategorie Weißwein Klassik (< 13,0% und < 9g RZ, kein Holzton)
  • Weißwein Reserve (≥ 13,0 %, und/oder Holzton)
  • Kategorie Rotwein (wie bisher)

Wie von Beginn an gleichgeblieben sind für Sie:

  • keine Einreichgebühren
  • Preise sind Gutscheine des Palais Coburg (1.Platz € 700.- / 2.Platz € 300.- / 3.Platz € 200.-)
  • werbewirksame Präsentationsmöglichkeiten

Die genauen Teilnahmebedingungen und die Datenblätter werden ihnen per Post zugeschickt oder können hier heruntergeladen werden. Für Fragen sind wir telefonisch unter 0664 / 240 2240 (Christian Schwedler) oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

PRO VINO ET SODALITATE
Ehrendame Monika Schwedler
Ritter Christian Schwedler

Samstag, 24 Februar 2018 18:31

Verkostung Newcomer 2018

Dieses Jahr wurden 132 Weine von 45 Absolventen der Weinbauschule Klosterneuburg eingereicht. Deshalb, und auch weil es heuer erstmals drei Kategorien gab, haben wir uns entschieden, zum ersten Mal die Verkostung auf zwei Tage aufzuteilen.

Der 1.Teil der anonymisierte Blindverkostung fand am 17.Mai 2017 in der Weinbauschule Klosterneuburg mit der Kategorie Weisswein Reserve statt. Der 2.Teil dann am 18.Mai mit den Kategorien Weisswein Klassik und Rotwein. Die Bewertung erfolgte nach internationalem 20 Punkten System (mit halben Punkten). Nach Bewertung der Weine fanden die Finalverkostungen der fünf höchstbewerteten Weine statt.

Platz 1-3 in den drei Kategorien werden am 11. Juni 2018 erstmals im Palais Coburg bei der NEWCOMER-Prämierung bekannt gegeben.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern (in alphabetischer Reihenfolge) für Ihr Interesse.

 

NAME

   

ORT

MatJg

Herr

AUER

Lukas

2523

TATTENDORF

2016

Herr

BAUER

Wilfried

2053

JETZELSDORF

2014

Frau

BAUMGARTNER

Katharina

2061

UNTERMARKERSDORF

2017

Frau

BRACHMANN

Kathrin

3133

TRAISMAUER

2016

Frau

DOSCHEK

Helene

3420

KRITZENDORF

2017

Frau

DOSCHEK

Hannah

3420

KRITZENDORF

2015

Herr

ENGELBRECHT

Christian

3730

EGGENBURG

2016

Herr

FISCHER

Bernhard

8354

ST. ANNA / AIGEN

2015

Herr

GATTINGER

Simon

3601

DÜRNSTEIN

2016

Frau

GERDENITS

Stefanie

7053

HORNSTEIN

2013

Herr

GINDL

Alexander

2211

PILLICHSDORF

2016

Herr

GOLL

Andreas

3464

HAUSLEITEN

2013

Herr

GUTMAYER

David

3721

UNTERDÜRNBACH

2013

Herr

HARTL

Michael

3710

ROHRBACH

2015

Herr

HERZOG

Reinhard

2540

BAD VÖSLAU

2017

Frau

HERZOG

Julia

2540

BAD VÖSLAU

2013

Herr

KERNER

Patrick

3702

NIEDERRUßBACH

2015

Herr

KRELL

Christian

2070

MITTERRETZBACH

2015

Frau

KROISS

Julia

1190

WIEN

2017

Herr

KROISS

Andreas

7142

ILLMITZ

2014

Herr

LENTSCH

Markus

7141

PODERSDORF

2014

Herr

LINDER

Klaus

3454

SITZENBERG

2017

Frau

LOBNER

Angelika

2261

MANNERSDORF

2013

Frau

MÜLLNER

Johanna

3124

UNTERWÖLBLING

2016

Herr

NEUBAUER

Robert

8355

TIESCHEN

2013

Herr

NIESSL

Stefan

7093

JOIS

2017

Herr

NITTNAUS

Hans

7122

GOLS

2013

Herr

PASLER

Johannes

7093

JOIS

2015

Herr

PIMPEL

Marius

2464

GÖTTLESBRUNN

2014

Herr

PITZINGER

Andreas

2221

GROß-SCHWEINBARTH

2014

Herr

PLODER

Manuel

8093

ST. PETER/OTTERSBACH

2013

Herr

PÖCHER

Mathias

2070

OBERNALB

2013

Herr

PÖCHLINGER

Georg

3621

MITTERARNSDORF

2014

Herr

PRUGMAIER

Mathias

8430

SEGGAUBERG

2017

Herr

REISCHER

Christof

2525

SCHÖNAU

2016

Herr

RETZL

Paul

3561

ZÖBING

2014

Herr

SALZL

Christian

7142

ILLMITZ

2016

Herr

SCHABEL

Alexander

2242

PROTTES

2014

Herr

SCHÖDL

Leonhard

2225

LOIDESTHAL

2015

Frau

SCHUMITSCH

Teresa

7321

RAIDING

2013

Herr

SCHWEIGHOFER

Hannes

2225

ZISTERSDORF

2017

Frau

SCHWERTFÜHRER

Anna

2504

SOOß

2017

Herr

STIFT

Franz Josef

3743

RÖSCHITZ

2015

Herr

STROBL

Roman

2170

POYSDORF

2015

Herr

ZIMMERMANN

Paul

3710

RADLBRUNN

2016

Der Verkostgruppen 2018 gehörten an den zwei Tagen folgende Personen an:

  • Weinbauschule Klosterneuburg: Ing. Veronika Schober, Ing. Monika Marek, Dr. Reinhard Eder, DI Herbert Schödl
  • NEWCOMER Gewinner: Stefan Rosner
  • Sponsor: Peter Böhmwalder (Fa. MYSELECTION.WINE), Dipl.-Somm. Wolfgang Kneidinger (Palais Coburg)
  • Sankt Urbanus Weinritter: Dr. Christa Kattirs, Silvia Stöger, Ingrid Hamersky, DI Wolfgang Sluszanski, Ing. Engelbert Kitzler, MBA Alexander Wacek, Alexander Heider, Michael Puhr, Johann Steiner, DI Klaus Leitner 

IMG 3119

IMG 3152

Für die organisatorische Unterstützung und die Umsetzung der Verkostung seitens der Weinbauschule Klosterneuburg bedanken wir uns herzlichst bei Ing. Manfred Pastler und seitens der Sankt Urbanus Weinritter bei Ingrid & Franz Hamersky

 

Samstag, 24 Februar 2018 18:29

Neue Kategorien

Dieses Jahr gibt es zum 1.Mal eine Teilung der Kategorie WEISSWEIN in die neuen Kategorien

  • WEISSWEIN Klassik ( mit einem Alkoholgehalt unter 13,0% und unter 9g RZ ) und
  • WEISSWEIN Reserve ( mit einem Alkoholgehalt von 13,0 % und mehr )

Die Kategorie ROTWEIN bleibt unverändert.

Samstag, 24 Februar 2018 18:11

Neuer Veranstaltungsort

Für den NEWCOMER AWARD 2018 freuen wir uns einen neuen Sponsor vorstellen zu dürfen.
Die POK Pühringer Privatstiftung im Palais Coburg unterstützt den Bewerb großzügig und damit können wir die Prämierung der Gewinner in einem der schönsten Palais Österreichs mit dem größten und eindrucksvollsten Weinkeller Mitteleuropas stattfinden lassen.

the palais coburg entrance s    Weinkeller Fuehrung s

Am 11.Juni werden die Gewinner in der Hohen Kasematte vorgestellt, deren Weine verkostet und prämiert. Die Veranstaltung ist bereits AUSGEBUCHT!!!! Anmeldungen ab 21.5.18 auf Warteliste!

EVENTS Kassematte Hohe s

Montag, 17 Oktober 2016 13:56

2014 Geheimnis Nr. V

Beschreibung St. Urbanus Weinrittercuvee Geheimnis Nr. V

2015 Geheimnis Nr. V mit 13,5 %  (AUSVERKAUFT!!!)
vom Weingut Rudolf & Anita Schwarzböck (Hagenbrunn)
50% RR, 25% GV, 25% GR (€ 14,00, limitiert)

2016 10 17 20.16.40 

Optik: klar, helles goldgelb, anfangs CO2-Bläschen, breiter Wasserrand, langsam aufbauende Schlieren,

Geruch: jugendlich, trocken, Kernobst, Apfel, Quitte, etwas Toastbrot und Muskatnuss, zunächst verhaltende dann mittlere Intensität, braucht zur Entfaltung etwas Zeit im Glas,

Geschmack: trocken, saftige Frucht, reife gelbe Äpfel, weiße Pfirsich, dann Blütenhonig, voller Körper, eingebundene Säure, delikater Schmelz, konzentriert, Alkohol spürbar, langer Abgang,

(bei der Nachverkostung am Folgetag ebenso jugendlich, das Bukett bleibt zunächst sanft, sonst wie am Vortag, jedoch mehr Blütenhonig)

2016 10 17 20.32.49 

Eindruck: sehr gute Qualität, jung, Substanz, finessenreich, kann bereits genossen werden, ist aber auch lagerfähig, Reifepotenzial bis 10 Jahre, 92 Punkte

(Alexander Heider verkostet am 15.10.2016)

Cuveetiergruppe:

Monika und Christian Schwedler, Christa Filip, Christa Kattirs, Engelbert Kitzler, Ingrid Hamersky, Evelyn und Gottfried Wanderer

 

 

 

Samstag, 02 April 2016 11:21

Die Idee

Die Idee ist es, in Zusammenarbeit mit der Weinbauschule Krems die jungen Absolventen zu fördern und deren Weine zu bewerten. 2016 fand erstmals an der Weinbauschule Krems in Kooperation mit dem St. Urbanus Weinritter Ordenskollegium dieser Jungwinzer-Wettbewerb statt. Die Parameter dieser JungWinzerCompetenceTrophy (JWCT) wurden aufgrund der Erfahrungen von Christian und Monika Schwedler mit der Klosterneuburger Weinbauschule beim NEWCOMER AWARD und Franz Backknecht, Präsident des Weinbauverband NÖ und Obmann des Absolventenverbandes der WBS Krems festgelegt. Der Grundstein dafür wurde in einem Gespräch im Herbst 2015 in der WBS Krems mit Dir. Dieter Faltl, Großmeister Eduard Franz Hamersky, Großkanzler Gottfried Wanderer, Prior Konventikel NÖ Rudi Bründlmayer und Hospes Franz Backknecht gelegt!

Teilnahmeberechtigt sind Absolventen, die vor max. fünf Jahren die Ausbildung abgeschlossen haben. Das betrifft sowohl die WBS-Absolventen, die Weinmanagement-Absolventen (wir haben die JWCT 2016 in Kooperation mit dem Jubiläumsjahrgang WM25 gestartet!) und Absolventen der VINOHAK (Handelsakademie Krems mit Schwerpunkt Weinausbildung). Infos dazu auch unter www.wbs-krems.at

Der Name JungWinzerCompetenceTrophy wurde kreiert, weil zwei Jahre davor (2014) neben der alten Weinbauschule das neue, moderne Kompetenzzentrum für Wein vom Land NÖ errichtet wurde. Die Schreibweise und das Logo wurde internationalisiert und vom WM25 gestaltet.

Eingereicht werden dürfen maximal 3 Flaschen je Wein, maximal 3 Weine pro Betrieb. Die Einreichgebühr beträgt € 10,- pro Wein. Die Weine müssen mit Prüfnummer (Kopie des Prüfnummernbescheides beilegen) und etikettierter Flasche eingereicht werden. Beschriftung des Kartons: JunwinzerCompetenzTrophy!

Die Verkostung der Weine fand im am letzten Stand der Technik befindlichen Kostraum mit Blick über die Kremser Sandsgrube im Kompetenzzentrum Krems statt. Eine 11-köpfige Fachjury aus Önologen, Fachjournalisten, Experten der Weinwirtschaft und Schülern der Weinbauschule ermittelte am 12. Mai 2016 die besten Weine jeder der drei zugelassenen Kategorien.

1. Weißwein klassisch
trocken, max. 12,5 Vol%, ohne Holzausbau

2. Weißwein Reserve
trocken, ab 13 Vol%, Holzausbau erlaubt

3. Rotwein
trocken, keine Einschränkungen betr. Ausbau

Die Sieger werden beim Konventikelfest Niederösterreich in der Weinbauschule Krems bekannt gegeben und geehrt. Sie erhalten in jeder Kategorie Urkunden sowie Warengutscheine im Wert von je € 800,-, gesponsert von den RWA Lagerhäusern, der Frima Vetropak und der Rebschule Backknecht.

Mittwoch, 14 Oktober 2015 11:13

2013 Geheimnis Nr. IV

Beschreibung St. Urbanus Weinrittercuvee Geheimnis Nr. IV

2013 Geheimnis Nr. IV mit 13,5 %
vom Weingut Oppelmayer (Göttlesbrunn)

40% ME, 30% BF, 30% CS (€ 15,00, limitiert)

2015 10 15 19.50.22 s


Optik
: klar, rubinrot und im Kern eine Spur dunkler, breiter Wasserrand, extreme Schlierenbildung

Geruch: jugendlich, trocken, einladende Frucht, rote Kirsche, Himbeere, schwarze Johannesbeere, Würze, Teeblätter, Eukalyptus, Pfeffer, etwas Leder, im Hintergrund leicht grasig, ausgeprägte Intensität

Geschmack: trocken, opulente saftige Frucht, schwarze Kirsche, schwarze Johannesbeere, intensive Würze, Kräutergarten, Eukalyptus, Ledertöne, zupackende Tannine, gutes Säuregerüst, Alkohol noch nicht ganz eingebunden, braucht Zeit, Vanilleschoten, Havanna-Tabak, merkbarer jedoch passender Eichenholzeinsatz, gerbstoffreich, komplexe Textur, langer Abgang

(bei der Nachverkostung am Folgetag ebenso jugendlich, das Bukett etwas ruhiger bei mehr Harmonie, sonst wie am Vortag, auch der lange Abgang bleibt und ist ergänzt um Bitterschoko)

20151015 214232 RichtoneHDR resized s

Eindruck: sehr gute Qualität, jugendlich, Frucht-Würze-Explosion, Cabernet Sauvignon gibt den Ton an, weswegen 1 bis 2 Jahre zur Harmoniebildung empfohlen werden, Reifepotenzial für 8 bis 10 Jahre

(Alexander Heider verkostet am 11.10.2015)

Cuveetiergruppe:

Ingrid und Franz Hamersky, Monika und Peter Sax, Engelbert Kitzler, Michael Mangold, Monika und Christian Schwendler

 

 

Montag, 23 März 2015 18:29

Piemont zu Gast in Wien

Dass die Weinregion Piemont mit ihren grandiosen Barolos zu Recht zu den Besten der Welt gehört, davon konnte sich eine illustre Runde der St. Urbanus Weinritter am 29. Jänner 2015 überzeugen. Nach Graz und Linz waren sieben L'Insieme-Winzer auf ihrer Degustations-Tour auch im Lokal „beim Novak" in Wien zu Gast. Beim Weindinner für einen guten Zweck übernahm Opernsängerin Ildiko Raimondi alle Einnahmen des Abends für ein rumänisches Kinderheim. 

IMG 4867

 

 

Seite 1 von 3

Aktuelle Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
30
31